Bayerische Gesellschaft für Nuklearmedizin

Sie sind hier: Startseite > Forschungspreise > Bisherige Preisträger

Bisherige Preisträger

2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015

 2016 2017

2001

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Priv.-Doz. Dr. Mathias Schreckenberger
Klinikum der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Das o.g. Forschungsprojekt wurde an der Klinik für Nuklearmedizin der RWTH Aachen durchgeführt "Localisation of motor areas in brain tumour patients: a comparison of preoperative [18F]FDG-PET and intraoperative cortical electrostimulation."

Preisträgerin des MTRA-Preises
Frau Sibylle Fischer
Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München
"Nierendiagnostik in der Nuklearmedizin."

 

2002

Preisträgerin des Wolfgang Becker Forschungspreises
Dr. med. Gabriele Pöpperl
Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München
"Initiale Erfahrungen mit der adjuvanten lokoregionalen Radioimmuntherapie mit 131I-markierten monoklonalen Tenascin-Antikörpern (BC-4) bei Patienten mit Gliomen (WHO III und IV)."

Preisträgerin des MTRA-Preises
Frau Kristin Hoffmann
Klinikum der Technischen Universität Dresden
"Sondenmessung bei Lungenventilation mit Technegas."

 

2003

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Herrn Dr. med. Bernd Nowak
Klinik für Nuklearmedizin Universitätsklinikum Aachen
„Cardiac Resynchronization Therapy Homogenizes Myocardial Glucose Metabolism and Perfusion in Dilated Cardiomyopathy and Left Bundle Branch Block“

Preisträgerin des MTRA - Preises
Frau Kirsten Brinkbäumer
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München
„Nuklearmedizinische Techniken in der Mammadiagnostik“

 

2004

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Herrn Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Pfluger
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München
„Integrated Imaging Using MRI and 123I Metaiodobenzylguanidine Scintigraphy to Improve Sensitivity and Specificity in the Diagnosis of Pediatric Neuroblastoma“

Preisträger des MTRA - Preises
Herrn René Höhne
Charité Campus Virchow-Klinikum Universitätsmedizin, Abt. Nuklearmedizin Berlin
„Retrospektive Bildfusion von Multislice-CT und ECT auf Basis koregistrierter Daten“

 

2005

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Dr. Gerald Antoch
Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie
Universitätsklinikum Essen
Publikation:" Accuracy of Whole-Body Dual-Modality Fluorine-18-2-Fluoro-2-Deox-D-Glucose Positron Emission Tomography and Comuputed Tomography (FDG-PET/CT) for Tumor Staging in Solid Tumors: Comparison With CT and PET"

Preisträger des MTRA - Preises
René Höhne
Charité Campus Virchow-Klinikum, Berlin
Publikation: "Bildfusion von MRT und PET-Datensätzen"

 

2006

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Priv.-Doz. Dr. med. Alexander Drzezga
Nuklearmedizinische Klinik und Poliklinik der Technischen Universität München

 

2007

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Dr. med. Markus Hacker
Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München

 

2008

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Priv.-Doz. Dr. med. Dirk Hellwig
Klinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum des Saarlandes.

"18F-FDG PET for mediastinal staging of lung cancer: which SUV threshold makes sense?"

 

2009

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Dr. med. Frederik A. Verburg
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Würzburg.

"Primary tumour diameter as a risk factor for advanced disease
features of differentiated thyroid carcinoma?"

 

2010

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Dr. med. Christopher Übleis
LMU - Klinikum der Universität München
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

„Stable Coronary Artery Disease: Prognostic Value of Myocardial Perfusion SPECT
in Relation to Coronary Calcium Scoring - Long-term Follow-Up“

 

2011

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Dr. med. Alexander Haug
LMU - Klinikum der Universität München
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

„68Ga-DOTA-TATE PET in well differentiated neuroendocrine tumours:
Initial comparison with post-therapeutic response, clinical outcome and
progression free survival“

 

2012

Preisträgerin des Wolfgang Becker Forschungspreises
Dr. med. Sandra Purz
Universitätsklinikum Leipzig
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

„[18F]Fluorodeoxyglucose Positron Emission Tomography for Detection of
Bone Marrow Involvement in Children and Adolescents With Hodgkin's Lymphoma“

Preisträgerin des MTRA - Preises
Anna Winter
Technische Universität München
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

„PET-MR - eine neuartige Technik der Hybridbildgebung mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten"

 

2013

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
PD Dr. med. Stefan Förster
Technische Universität München
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

"Regional Expansion of Hypometabolism in Alzheimer´s Disease
Follows Amyloid Deposition with Temporal Delay"

 

2014

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Dr. med. Nathalie Jansen
Klinikum der Universität München
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

„Dynamic 18-F-FET PET in Newly Diagnosed Astrosytic Low-Grade Glioma Identifies High-Risk Patients“

Dr. med. Sebastian Lehner
Klinikum der Universität München
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

„The amount of viable and dyssynchronous myocardium is associated with response to cardiac resynchronization therapy: initial clinical results using multiparametric ECG-gated F-18-FDG PET“

 

2015

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises
Dr. med. Wolfgang Fendler
Klinikum der Universität München
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin

„PET Response Criteria in Solid Tumors Predicts Progression-Free Survival and Time to Local or Distant Progression After Chemotherapy with Regional Hyperthermia for Soft-Tissue Sarcoma“

Preisträgerin des MTRA - Preises
Juliane Fulsche
Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Nuklearmedizin

„Myokardszintigraphie mit dedizierter Halbleiter-SPECT versus konventionelle Doppelkopf SPECT/CT: Welche Untersuchung bietet den höheren Patientenkomfort?"

 

2016

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises

Dr. rer. nat. Christoph Grießinger
Universitätsklinikum Tübingen
Abteilung für Präklinische Bildgebung und Radiopharmazie

64Cu antibody-targeting of the T-cell receptor and subsequent internalization enables in vivo tracking of  lymphocytes by PET”

Preisträgerin des MTRA - Preises
Nicole Owsianski-Hille
Medizinische Hochschule Hannover
Klinik für Nuklearmedizin

„Optimierung der respiratorischen Atemkorrektur bei PET/CT-Untersuchungen mit kontinuierlichem Tischvorschub“

 

2017

Preisträger des Wolfgang Becker Forschungspreises

Dr. med. Christian Stoykow
Universitätsklinikum Freiburg
Klinik für Nuklearmedizin

„Gastrin-releasing Peptide Receptor Imaging in Breast Cancer Using the Receptor Antagonist 68Ga-RM2 and PET”

Preisträgerin des MTRA - Preises
Stephanie Biedenstein
Universitätsklinikum Heidelberg
Abteilung für Nuklearmedizin

„Etablierung eines neuen Tracers: 18F-PSMA-1007 in der klinischen Routine“

 

 

Powered by CMSimple | Template by CMSimple | Login